08.10.19 || Landkreis Oberhavel stärkt Life Sciences

Am vergangenen Donnerstag trafen sich in Hennigsdorf rund 200 Vertreter aus Unternehmen, Politik, Wissenschaft, Verbänden und Verwaltung zu einem Branchentreffen der Life Sciences der Region Oberhavel.

Die Veranstaltung auf dem Gelände des künftigen BioTech Campus als Teil des Innovationsforums Hennigsdorf bot Gelegenheit zum Austausch über die weitere Entwicklung dieser innovativen Branche.

Ludger Weskamp, Landrat des Landkreises Oberhavel, erklärte: „Die Biotechnologie und Life Sciences haben sich in den vergangenen 20 Jahren zu einer der starken Wirtschaftsbranchen im Landkreis Oberhavel entwickelt. Dies wollen wir weiter befördern, mit neuen Gewerbeflächen und Gründerzentren, der Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft und Initiativen zur Sicherung des Fachkräftepotenzials.“

Vorgestellt wurde das gemeinsame regionale Managementprojekt „Life Sciences Oberhavel“ von bbb Biotechnologieverbund Berlin-Brandenburg e.V., co:bios Stiftung und DiagnostikNet- BB e.V. Das Ziel ist es, die Unternehmen am Standort zu stärken, Netzwerke zu initiieren und den Standort in der Hauptstadtregion und international zu vermarkten. Die drei Akteure haben ihren Sitz in Hennigsdorf und engagieren sich seit Jahren für die regionale Gesundheitswirtschaft in der Region.

Das Projekt ist gefördert aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe: „Verbesserung der regionalen Infrastruktur“ – GRW-Infrastruktur.

Den Bericht zum Branchentreffen Life Science vom 19.09.2019 in Hennigsdorf finden Sie hier.